Monatlicher Kurs im Rahmen der Sergej O. Prokofieff – Akademie: Die christologische Dimension der Jahresfeste. Ein Übungsweg zum Erleben des Christus im Ätherischen. Leitung: Ralf Gleide und Ricarda Murswiek

Die Jahresfeste sind keine bloßen Erinnerungsfeste. Sie sind Glieder eines lebendigen Atmungsvorganges, den die Seele des Menschen gemeinsam mit der Erde vollzieht. Darauf hat Rudolf Steiner mit folgenden Worten hingewiesen: „Und so werden wir finden, dass in innigem Zusammenhang mit dem, was in dem Jahreslaufe so lebt, wie in einem Menschen die Atemzüge, etwas Geistiges lebt, das der Menschenseele angehört, das die Menschenseele selber ist; dass dem Jahreslaufe in seinen Geheimnissen das Christus-Wesen, das durch das Mysterium von Golgatha gegangen ist, angehört.“

In diesem Kurs wollen wir uns, abgestimmt auf den Jahreslauf, mit den christologischen Hintergründen der einzelnen Jahresfeste und Jahreszeiten beschäftigen. Wir werden uns einerseits anhand ausgewählter Texte von Rudolf Steiner und Sergej O. Prokofieff und andererseits durch meditative Übungen zum Jahreslauf und zu den Naturstimmungen diesem Thema nähern.

Literatur: Rudolf Steiner: Der Jahreskreislauf als Atmungsvorgang der Erde (GA 223). Sergej O. Prokofieff: Der Jahreslauf als Einweihungsweg zum Erleben der Christus-Wesenheit

Termine: Samstag 2. Oktober 2021 (Beginn), Samstag 6. November, Samstag 4. Dezember

Uhrzeit: 14.30 – 16.30 Uhr

Ort: Waldorfschule Heidelberg (voraussichtlich)

Kursgebühr: 20 Euro pro Termin

Anmeldung erforderlich

 

Neuer monatlicher Kurs 1: Rudolf Steiners „Philosophie der Freiheit“ (Anfängerkurs). Leitung: Ralf Gleide und Ricarda Murswiek

In diesem monatlichen, auf zweieinhalb Jahre angelegten Kurs sollen der Inhalt und die Methode der „Philosophie der Freiheit“ auf der Grundlage eines genauen Textstudiums erschlossen werden. Das Buch will nicht in erster Line Wissen verbreiten, sondern Fähigkeiten vermitteln. Durch die Methode der seelischen Beobachtung wird eine Bewusstseinsart veranlagt, durch die das Ich seinen Zusammenhang mit dem Kosmos wiederfindet. Das Verbundensein mit der Welt wird zur Grundlage des „ethischen Individualismus“. Je intensiver man die „Philosophie der Freiheit“ studiert, desto mehr erschließt sich ihre tief christliche Grundlage. 

Termine: Freitag 17. September 2021 (Beginn), Freitag 15. Oktober, Freitag 19. November, Freitag 10. Dezember

Uhrzeit: 18.00 – 20.00 Uhr

Ort: Waldorfschule Heidelberg (voraussichtlich)

Kursgebühr: 20 Euro pro Termin

Anmeldung erforderlich.                   

Neuer monatlicher Kurs 2: Die „Philosophie der Freiheit“ als esoterisches Schulungsbuch. Leitung: Ralf Gleide und Ricarda Murswiek

Rudolf Steiners „Philosophie der Freiheit“ ist mehr als nur eine philosophische Erkenntnistheorie und Ethik. In ihm liegen die Keime der gesamten Anthroposophie. Als Walter Johannes Stein Rudolf Steiner einmal fragte, was nach Jahrtausenden von seinem Werk bleiben werde, sagte dieser: „Nichts als die Philosophie der Freiheit. Aber in ihr ist alles andere enthalten. Wenn jemand den dort geschilderten Freiheitsakt realisiert, findet er den ganzen Inhalt der Anthroposophie.“ In diesem langfristig angelegten, monatlichen Kurs soll die esoterische Dimension des Buches behandelt und mit Hilfe elementarer Übungen auch zum Erleben gebracht werden. Er richtet sich an Menschen, die unseren „Anfängerkurs“ zur „Philosophie der Freiheit“ bereits absolviert haben oder sich auf andere Weise bereits gründlich mit dem Buch auseinandergesetzt haben.

Termine: Samstag, 18. September 2021 (Beginn), Samstag 16. Oktober, Samstag 20. November, Samstag 11. Dezember

Uhrzeit: 18.00 – 20.00 Uhr

Ort: Waldorfschule Heidelberg (voraussichtlich)

Kursgebühr: 20 Euro pro Termin

Anmeldung erforderlich.

Dreitägiges Seminar zur Grundstein-Meditation

„Die Arbeit an den Seelenkräften des Denkens, Fühlens und Wollens mit Hilfe der Grundsteinmeditation“ (Leitung: Ricarda Murswiek und Ralf Gleide)

Fr.  2.Oktober  20:00 Uhr öffentlicher Vortrag von Ralf Gleide: Aristoteles (Geist-Erinnern) – Thomas von Aquin (Geist-Besinnen) – Rudolf Steiner (Geist-Erschauen)
Sa  3. Oktober 10 – 19 Uhr seminaristische Arbeit und Eurythmie
So  4. Oktober 10 – 13 Uhr seminaristische Arbeit und Eurythmie

Neben Ricarda Murswiek und Ralf Gleide wird die Eurythmistin Simone Haußmann mitwirken, die sich schon seit vielen Jahren mit Rudolf Steiners Anweisungen zur Eurythmisierung des Grundsteinspruches beschäftigt.

Ort der Veranstaltung ist der Musiksaal der Freien Waldorfschule Heidelberg.
Kosten: regulär 110 Euro, ermässigt 90 Euro.
Die Teilnehmerzahl des Seminars ist begrenzt.

Neuer Termin: Freitag, 5. Juni, 20.00 Uhr: Die Vorbereitung der Ahriman-Inkarnation durch Fake News und falsche Imaginationen. Vortrag von Ralf Gleide

Ahriman hat ein Interesse daran, dass die Menschen aufhören, selbständig zu denken. Er möchte seinen Intellekt an die Stelle des menschlichen Denkens setzen.  Das bereitet er vor, indem er das Vorstellungsleben durch emotionalisierte Bilder fesselt und durch falsche Imaginationen von der Wirklichkeit ablenkt. Dabei spielen das Internet und die Manipulation der öffentlichen Meinung eine wichtige Rolle. Woran erkennt man falsche Imaginationen und wie kann man ihnen gegenüber den eigenen Wirklichkeitssinn stärken?

Zeit: Freitag, 5. Juni, 20.00 Uhr

Ort: Rudolf Steiner Haus Mannheim, Zielstraße 26a, 68169 Mannheim

Eintritt frei, Spende erbeten