Fortbildung für Instrumentallehrer: Die Polarität zwischen den „oberen“ und den „unteren“ Äthern

Die Fähigkeit, im Gebiet der Elemente und Äther seelisch gestalten zu können, geht aus einer inneren Arbeit hervor. Die Musik kann durch eine solche Arbeitsweise ganz neue Impulse erhalten. Zugleich kann sich der so Arbeitende in einem Prozess nachhaltiger Durchlebung und Verlebendigung fühlen.

Leitung: Ricarda Murswiek und Ralf Gleide

Zeit: Samstag 6.5.  und Samstag 15.7., jeweils 14.30 – 18.30 Uhr                                                                                                                                                                                                           Ort: R7, 23 Mannheim